Zum Inhalt der Seite springen

Fünf Städte auf der Shortlist für den Titel „Europäische Hauptstadt der Demokratie 2024/25“.

Pressemitteilung, Wien, 7. November 2023

Fünf Städte auf der Shortlist für den Titel „Europäische Hauptstadt der Demokratie 2024/25“.

Bratislava, Danzig, Izmir, Leipzig und Wien wurden von der ECoD-Expertenjury nach einem gründlichen Bewertungsprozess ausgewählt, um sich um den Titel „Europäische Hauptstadt der Demokratie 2024/25“ zu bewerben. Die endgültige Entscheidung liegt bei der Bürgerjury.

Alle Städte, die für den zweiten Wettbewerb „Europäische Hauptstadt der Demokratie“ in die engere Wahl kamen, haben ein starkes Bekenntnis zu demokratischen Grundsätzen gezeigt und vielfältige Ansätze zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements angeboten. Die Entscheidung basiert auf ihren innovativen Programmen – sowohl umgesetzt als auch geplant – zur Stärkung der Demokratie und ihrer nachgewiesenen Fähigkeit, die Zusammenarbeit zu fördern und grenzüberschreitendes Handeln anzuregen.

„Wir sind stolz auf die in die engere Wahl gezogenen Städte, die um den Titel „Europäische Hauptstadt der Demokratie“ kämpfen. Sie dienen als wertvolle Inspirationsquelle und veranschaulichen die tägliche Verfolgung demokratischer Ideale“, sagt Antonella Valmorbida, Vorsitzende der Expertenjury. 

Der Wettbewerb geht nun in die nächste Phase, in der eine Bürgerjury, die derzeit aus mehr als 4,000 Europäern besteht, zwischen dem 24. November und dem 3. Dezember 2023 die endgültige Entscheidung treffen wird. Der Kandidat mit dem höchsten Stimmenanteil übernimmt den Titel „Hauptstadt Europas“. der allerersten titelgebenden Stadt, Barcelona, ​​verliehen, wenn die Stadt ihre Auszeichnung abschließt programm im Oktober 2024. 

„Die in die engere Wahl gezogenen Städte Bratislava, Danzig, Izmir, Leipzig und Wien repräsentieren die Spitze der demokratischen Innovation und sie alle sind verdiente Kandidaten für den Titel Europäische Hauptstadt der Demokratie 2024/25.“ An diesem entscheidenden Punkt des Wettbewerbs „Europäische Hauptstadt der Demokratie“ laden wir nun alle ein, Bürgerjuror zu werden und uns dabei zu helfen, die Stadt zu bestimmen, die die Prinzipien der Demokratie am besten verkörpert und uns alle inspiriert“, betont Helfried Carl, Gründer der Europäischen Hauptstadt der Demokratie .

Ihre Bewerbungen finden Sie hier:

Europäische Hauptstädte der Demokratie dienen als Modell für demokratische Exzellenz und übernehmen die Führung innerhalb des ECoD City Network – sie fördern die Zusammenarbeit und den Austausch in ganz Europa. Eine Stadt, die diesen Titel trägt, genießt eine Reihe von Vorteilen, wie z. B. einen verbesserten internationalen Ruf als Zentrum für Bildung und Innovation, die Möglichkeit, internationale Veranstaltungen auszurichten, und natürlich eine Stärkung des Bürgerstolzes. 

Weitere Informationen zum Wettbewerb, zu den in die engere Wahl gezogenen Städten und Updates zur Europäischen Hauptstadt der Demokratie 2024/25 finden Sie unter https://capitalofdemocracy.eu.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an: 
Amadea Horvath
Kreative Leitung und Medien
ah@capitalofdemocracy.eu
+43 650 5608830

Bleiben Sie informiert, machen Sie mit! Abonniere unseren Newsletter!